skipnavigation

Geschäftsreise-Trends: Sicherheit hat oberste Priorität

Im Auftrag des Deutschen ReiseVerbands wurden im Frühjahr 2017 110 Geschäftsführer, die sich regelmäßig auf Geschäftsreisen befinden, sowie 110 geschäftsreisende Führungs- und Fachkräfte aus Unternehmen ab 250 Mitarbeitern zu Geschäftsreisen befragt. 85 Prozent der Befragten gaben an, dass die Sicherheit ihrer Mitarbeiter höchste Priorität hat. Eine Vielzahl der Unternehmen schätzt dabei die Unterstützung durch professionelle Geschäftsreisebüros, die durch zusätzliche Serviceleistungen wie Tracking-Tools, Notrufdienste oder Empfehlungen für das Verhalten in Krisenregionen eine optimale Betreuung in Notlagen bieten. Flexibilität bei Umbuchungen und Stornierungen sehen die Befragten ebenfalls als einen wichtigen Vorteil an.

 

Neun von zehn Geschäftsreisenden gaben außerdem an, Hotelzimmer zu bevorzugen, in dem sie genauso gut arbeiten können wie im eigenen Büro. Die Anforderungen an die Ausstattung sind entsprechend hoch: eine schnelle Internetverbindung, Schreibtisch und Drucker. Aber auch flexible An- und Abreisezeiten schätzen insbesondere die Vielreisenden.

 

Weitere Trends und Informationen rund um die Studie finden Sie auf der Website „Chefsache Business Travel“.