CWT Traveler

September 2018

CWT

Global Travel Forecast 2019: Wirtschaft stark, Geschäftsreisekosten steigen

Zum fünften Mal hat CWT zusammen mit der GBTA und mit Unterstützung der Carlson Family Foundation den Global Travel Forecast herausgebracht. Das umfangreiche Werk gibt Travel Managern und Einkäufern erneut wichtige und hilfreiche Informationen zur Preisentwicklung auf dem Geschäftsreisemarkt an die Hand.

Für das Jahr 2019 werden steigende Ölpreise und ein deutlicher Wirtschaftsaufschwung erwartet, was die Preise für Geschäftsreiseleistungen in die Höhe treiben wird. In Westeuropa rechnet die Preisprognose mit einem Anstieg der Hotelpreise um 5,6 Prozent und der Flugpreise um 4,8 Prozent.

Zwar ist die wirtschaftliche Entwicklung einerseits positiv, doch andererseits sorgen Entwicklungen wie protektionistische Maßnahmen, der Brexit und das Risiko von Handelskriegen für Unsicherheit. Der Travel Forecast unterstützt hier mit Orientierung und einem Überblick über Trends im Geschäftsreisemarkt.

Bei Flügen beobachtet die Studie mehrere Faktoren, die einen Preisanstieg fördern: Zum einen schlägt natürlich der steigende Ölpreis direkt auf die Kerosinpreise und damit auf die Ticketpreise durch. Zum anderen werden auch Personalkosten steigen: Durch Flottenerweiterungen und hohe Ruhestandsraten herrscht in der Branche Pilotenmangel.

Rekrutierungs- und Ausbildungskosten werden mit der Nachfrage nach besseren Löhnen und Arbeitsbedingungen aus der bestehenden Belegschaft einhergehen. Der Kostendruck für die Fluggesellschaften wird sich in höheren Preisen niederschlagen, und die starke Nachfrage wird ihnen den Spielraum geben, diese an die Reisenden weiterzugeben.

Gleichzeitig wird erwartet, dass die Präsenz aggressiver Billigairlines in Europa den Wettbewerbsdruck im Flugsektor erhöht. Traditionelle Airlines werden daher an der Tarifsegmentierung festhalten, also unterschiedliche Preisniveaus, Vergünstigungen und Einschränkungen anzubieten. So können Reisende einerseits eine Vielzahl von Präferenzen, die ihren Prioritäten und ihrem Budget entsprechen, auswählen. Andererseits werden die Fluggesellschaften dadurch weiterhin Nebengebühren erheben und die Kosten erhöhen können.

Eine weitere Entwicklung ist die New Distribution Capability (NDC), durch die Airlines umfassendere Inhalte über verschiedene Kanäle verteilen sowie Produktdifferenzierung, personalisierte Services, dynamische Preisgestaltung und ein insgesamt transparentes Buchungserlebnis ermöglichen können.

2019 werden außerdem Ultra-Langstreckenflüge über 17 Stunden ein Comeback feiern. Gleichzeitig drängen Billigflieger in Europa und Asien in den Langstreckenmarkt und erhöhen hier den Wettbewerbsdruck.

In der nächsten Ausgabe des CWT Traveler werden wir die Preisprognosen für Hotels und andere Transportmittel vorstellen. Und im dritten Teil dieser kleinen Serie erhalten Sie konkrete Empfehlungen zur Umsetzung der Erkenntnisse in Ihr Firmenreiseprogramm und in Ihre Einkaufsstrategie. Bleiben Sie dran!

Wenn Sie heute schon den vollständigen Forecast auf Englisch lesen möchten, können Sie ihn hier herunterladen.

Unser Partner

CWT Traveler

Unser Online-Newsletter CWT Traveler bietet Ihnen monatlich aktuelle Informationen und Angebote aus der Geschäftsreise­branche.

Jetzt anmelden und nichts verpassen!

Anmelden Archiv