CWT Traveler

Dezember 2018

CWT

Geschäftsreisetipp: Kopenhagens grüne Zukunftspläne

Kopenhagen, das im Siemens/Economist Green City Index 2009 als grünste Stadt der Welt und 2014 als Gewinner des European Green Capital Award ausgezeichnet wurde, steht vor einer neuen Herausforderung: bis 2025 als erste Stadt der Welt klimaneutral zu sein.

Mit seinen 1,3 Millionen Einwohnern ist Kopenhagen in vielerlei Hinsicht ein Vorbild für die Großstädte dieser Welt, vor allem wenn es um nachhaltige Stadtentwicklung geht. Tatsächlich ist diese nachhaltige Zukunft der Stadt, zumindest teilweise, auf Müll gebaut. Müllheizkraftwerke liefern Strom für Tausende von Haushalten und nicht weniger als 98 Prozent des Wärmebedarfs der Stadt.

Die überschüssige Wärme wird unterirdisch in ein Fernwärmesystem eingespeist. Müllverbrennungsanlagen sind nur eine von vielen Maßnahmen, mit denen die Stadt ihren CO2-Fußabdruck reduziert (von 2005 bis 2017 konnten die CO2-Emissionen um 42 Prozent gesenkt werden). Viele der Maßnahmen sehen Besucher bereits beim Anflug auf Kopenhagens Flughafen. Windmühlen stehen direkt vor der Küste und speisen sauberen Strom ins Netz – 40 Prozent des dänischen Stroms wurden 2017 von Windmühlen erzeugt. An der Skyline schließt sich das 85 Meter hohe Müllheizkraftwerk Amagerbakke („Copenhill“) an, das mit einer künstlichen Skipiste ausgestattet ist. Entworfen von Stararchitekt Bjarke Ingels, ist es ein auffälliges Projekt in einer ansonsten architektonisch eher gemäßigten Stadt – denn Kopenhagens Stadtrat lässt kaum Gebäude bauen, die höher als fünf Stockwerke sind. Im Gegensatz zu anderen europäischen Großstädten prägen die Skyline Kopenhagens keine Wolkenkratzer, sondern die Türme historischer Schlösser und Kirchen.

Glücklich und geschäftsfreundlich
Der zurückhaltende Stil und der Fokus auf Nachhaltigkeit machen Kopenhagen zu einem attraktiven Ziel für Reisende – sowohl für geschäftliche als auch für private Zwecke. Tatsächlich wurde die Stadt 2017 von der Unternehmensberatung Hickey & Associates als lebenswerteste Stadt der Welt identifiziert. Kopenhagen hat auch den Quality of Life Index des Monocle Magazins wiederholt übertroffen und wurde in der Ausgabe 2017 auf Platz sechs gewählt. Außerdem wurde Dänemark als das zweitglücklichste Land der Welt eingestuft, wie der UN World Happiness Report 2017 zeigt.

Effizienter Verkehr, hochwertige Küche und Geschäftsmöglichkeiten tragen dazu bei, dass das mittelgroße Kopenhagen internationalen Einfluss hat. Und für Reisende, die sich über ihren ökologischen Fußabdruck Gedanken machen, ist Kopenhagen das richtige Ziel.

Erlebenswertes
Kopenhagen hat eine Menge zu bieten. Hier unsere Tipps für ein Erlebnisprogramm:

  • Experimentarium: Jung oder Alt, das spielt keine Rolle, denn für jeden ist beim „Fest der Neugierde“ etwas dabei. Es gibt 16 interaktive Wissenschafts- und Technologieausstellungen – in einer davon kann man sogar quadratische Seifenblasen herstellen. www.experimentarium.dk/en/

  • Wikingerschiffsmuseum: Bei einem Besuch in Dänemark ist ein Treffen mit Wikingern ein Muss. Zum Beispiel im Wikingerschiff-Museum am Roskilde-Fjord westlich von Kopenhagen. Hier werden fünf originale Wikingerschiffe ausgestellt. www.vikingeskibsmuseet.dk/de/

  • Biomio Organic Bistro: Im Stadtteil Kødbyen reihen sich Bars, Pubs und Restaurants aneinander. Das Biomio Organic Bistro (kurz Bob) hat das Herz der Bewohner und Besucher erobert – es serviert Frühstück, Mittag- und Abendessen sowie einige fabelhafte lokale und internationale Bio-Biere. www.bobbistro.dk/en/

Der vollständige Artikel in unserem CWT Connect Magazine informiert außerdem über grüne Neugründungen und Kopenhagens Investitionen in eine grüne Zukunft. Sie finden dort weitere Empfehlungen von Bio-Restaurants und Tipps zur umweltfreundlichen Fortbewegung in der dänischen Hauptstadt.

Quelle: CWT Connect Magazine Ausgabe 03-2018; Text: Peter Stanners
Photo by Liam Macleod on Unsplash

Unser Partner

CWT Traveler

Unser Online-Newsletter CWT Traveler bietet Ihnen monatlich aktuelle Informationen und Angebote aus der Geschäftsreise­branche.

Jetzt anmelden und nichts verpassen!

Anmelden Archiv