CWT Traveler

Januar 2019

CWT

Ein Hotelzimmer, das autonom fährt

Sie haben richtig gelesen: Das kanadische Unternehmen Aprilli Design Studio arbeitet an einer Kreuzung zwischen Hotelzimmer und autonomem Fahrzeug, der „Autonomous Travel Suite (ATS)“. Der Erfinder Steve Lee verbindet in diesem Hotelzimmer auf Rädern seine Erfahrungen aus der Architektur und dem Design von Hotels mit seiner Leidenschaft für futuristische Technik.

Das hybride Konzept gewann den Radical Innovation Award und könnte laut Lee das Reisen revolutionieren. Während Autobauer autonom fahrende Kraftfahrzeuge als Weiterentwicklung traditioneller Fortbewegung sehen, versteht Lee sie eher als mobile Zimmer oder Orte des Aufenthalts.

Gedacht ist die ATS für Reisen zwischen sechs und zehn Stunden Dauer, und sie soll alles enthalten, was man aus konventionellen Hotelzimmern kennt: einen Schlafbereich, einen Arbeitsbereich, eine Miniküche, Toilette und Dusche sowie einen Unterhaltungsbereich für Filme und Spiele. Es soll sie in verschiedenen Größen geben – für Einzelreisende, Paare und Familien. Sogar Haustiere können mitgenommen werden.

Reisende können die Suite per App steuern, um Start und Ziel der Reise festzulegen oder Zwischenstopps einzulegen. Das System soll dann die beste Route ermitteln, so die Idee von Steve Lee. Die Hotelfahrzeuge sollen von einem Zusammenschluss „autonomer Hotels“ betrieben werden, die begleitende Services (Reparaturen, Wasserversorgung, Abfallentsorgung etc.) bereitstellen. Der Antrieb ist noch offen – Elektro- oder Brennstoffzellenmotoren sind denkbar.

Zukunftsmusik? In der Tat. Zwar könnte die Produktion schon im Jahr 2021 beginnen, doch die notwendige Infrastruktur wird noch länger brauchen – mindestens eine Dekade, schätzt Lee. Doch die Idee ist so interessant, dass sich das Warten lohnen könnte.

 

CWT Traveler

Unser Online-Newsletter CWT Traveler bietet Ihnen monatlich aktuelle Informationen und Angebote aus der Geschäftsreise­branche.

Jetzt anmelden und nichts verpassen!

Anmelden Archiv