connect

April 2019

CWT

Gute Nacht!

Apps und Gadgets sind aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken. Sogar zu einer angenehmen Nachtruhe sollen sie uns verhelfen. Nicht nur Geschäftsreisende, die unterwegs auf den Komfort des eigenen Bettes verzichten müssen, können davon durchaus profitieren.

1 Mit der Bohne einschlafen
Löffelchen mit einer Roboterbohne? Das klingt seltsam. Doch Somnox ist kein gewöhnlicher Roboter, sondern eine Einschlafhilfe, die in den Armen des Nutzers „atmet“. Sobald dieser seinen Atem mit dem Rhythmus von Somnox synchronisiert hat, geleitet der Roboter ihn sanft in den Schlaf. Niederländische Studenten haben Somnox entwickelt und dazu eine App, mit der der User entscheiden kann, ob er „ein Schläfchen machen“, „fest schlafen“ oder „entspannen“ will. Zudem kann der elektronische Bettnachbar durch eine Meditation führen, Schlaflieder oder Töne in einem beruhigenden Frequenzbereich abspielen. Ca. 549 Euro, www.meetsomnox.com

2 Mit Ruhe abschalten
Das Einschlafen rückt in weite Ferne, wenn das Gehirn hellwach ist. Wenn es nur eine Möglichkeit gäbe, einen mentalen Ausschalter zu betätigen? Vielleicht geht das wirklich. „Glücklichste App der Welt“ nennt der Entwickler seine Meditations-App Calm. Vom Anfänger bis zum Zen-Meister ermöglicht Calm mit über 100 geführten Meditationen das Wesentliche für guten Schlaf: zur Ruhe zu kommen. Zum Angebot gehören zudem Gutenachtgeschichten, beruhigende Musik und ein 10-minütiges begleitendes sanftes Stretching, um Spannungen vor dem Schlafengehen zu lösen. Ca. 53 Euro/Jahr, www.calm.com

3 Mit LEDs ins Traumland
Nicht nur einen gesunden Schlaf, sondern sogar bessere Träume verspricht die Schlafmaske Remee. Studien haben nämlich gezeigt, dass wir unsere Gedanken in der REM-Phase als Träume verarbeiten, uns so von ihnen lösen und besser aufwachen. Die Schlafmaske verfügt über LEDs, die in unterschiedlichen Rhythmen pulsieren und die REM-Schlafphase verbessern. Die nur knapp 28 Gramm schwere Maske ist hauchdünn, biegsam und gepolstert, erhält ihren Strom von einer kleinen Batterie und ist klein genug, um überall mithingenommen zu werden. Ca. 50 Euro, www.sleepwithremee.com (z.B. amazon.de)

4 Mit Licht entspannen
Die Geschichte von My Dodow begann mit zwei Freunden, die unter Schlaflosigkeit litten. Gemeinsam entwickelten sie das Gerät, das in einem beruhigenden Rhythmus sanftes blaues Licht an die Decke wirft, an das der Schlafsuchende ganz automatisch seine Atmung anpasst. Resultat ist u.a. ein längeres Ausatmen, eine bewährte Entspannungstechnik. Benutzer haben die Wahl zwischen einem 8- und einem 20-Minuten-Modus. Das Licht ist dimmbar, um den Partner nicht zu stören. 49 Euro, www.mydodow.com

Quelle: Connect Magazin 01/2019, Autor: Sian Lewis

connect

Unser Online-Newsletter connect bietet Ihnen monatlich aktuelle Informationen und Angebote aus der Geschäftsreise­branche.

Jetzt anmelden und nichts verpassen!

Anmelden Archiv