connect

Juni 2019

CWT

Mobil, digital oder persönlich: Wie technikaffin sind Geschäftsreisende?

CWT hat in der gleichen Studie auch die Technikaffinität von Geschäftsreisenden untersucht. Über zwei Drittel von ihnen verwalten ihre Reisen gern digital, also über eine App oder eine Website.

Allerdings gibt es Unterschiede bei den Aktivitäten und Transportmitteln: Während 69 Prozent der Geschäftsreisenden ihre Flüge lieber online als über einen persönlichen Reiseberater buchen, sind es bei anderen Transportmitteln 71 Prozent und bei Hotelbuchungen sogar 78 Prozent. Auch den Check-in für ihren Flug tätigen 68 Prozent lieber digital. Den Check-in im Hotel möchten jedoch nur 54 Prozent lieber online erledigen – beim Check-out sind es sogar nur 49 Prozent.

Veränderungen gibt es auch bei der Nutzung von Endgeräten. Buchungen per Computer nehmen ab – 2018 wurden 53 Prozent, 2019 nur noch 45 Prozent der Reisen darüber gebucht. Buchungen per Smartphone hingegen steigen: Im Jahr 2018 wurden nur 34 Prozent, 2019 schon 41 Prozent mobil getätigt.

Auch regional gibt es Unterschiede – die größten zwischen Europäern und Asiaten: In Europa buchen 61 Prozent der Reisenden ihre Flüge lieber online, in Asien-Pazifik sind es 71 Prozent. Beim Online-Check-in liegen jedoch die Amerikaner vorne.

„Technik wird beim Reisen immer wichtiger“, meint Andrew Jordan, Chief Product and Technology Officer bei CWT. “Digitale Interaktionen nehmen zu, also muss die Reiseindustrie am Ball bleiben, um Unternehmen und ihren Reisenden das bieten zu können, was sie erwarten.”

Auch in einem weiteren Aspekt wird Technik immer relevanter: In der Studie gaben 8 von 10 der Befragten an, dass sie im zurückliegenden Jahr technische Lösungen wie Webkonferenzen genutzt haben, anstatt zu reisen.

Hier finden Sie weitere Informationen (auf Englisch).

connect

Unser Online-Newsletter connect bietet Ihnen monatlich aktuelle Informationen und Angebote aus der Geschäftsreise­branche.

Jetzt anmelden und nichts verpassen!

Anmelden Archiv