skipnavigation

Airport-Tipps Frankfurt

Inside the Airport: Frankfurt

Angebote für Geschäftsreisende gibt es an Airports viele – insbesondere München, Frankfurt, Hamburg, Düsseldorf und Wien haben einiges zu bieten, was die Reise angenehmer macht. Wir stellen Ihnen die fünf Flughäfen in einer kleinen Serie vor und nehmen heute Frankfurt unter die Lupe.

 

 

Limousinenservice

An-/Abreise in einer Limousine

„Door to Gate“ heißt der Komfortservice des Frankfurter Flughafens: Mit einer Limousine holt der persönliche Begleiter Fluggäste direkt vor der eigenen Haustür, dem Hotel oder dem Büro ab und bringt sie bis zum Flugsteig. Der Passagier muss sich um nichts kümmern – weder um Check-in noch Gepäckabgabe. Nach der Sicherheitskontrolle wird er sogar zum Gate chauffiert. Das Ganze funktioniert als Gate to Door auch in umgekehrter Richtung – beides jedoch nur im Umkreis von 80 km vom Flughafen und mit höchstens fünf Personen pro Tour. Ab 169 Euro, Buchung über www.frankfurt-airport.com

Arbeiten am Airport

Arbeiten am Airport

Zeit nutzen, bequem arbeiten – das ist in den modernen „Work & Connect“-Bereichen im Bistrostil mit Gratis-WLAN rund um die Uhr möglich. Akku leer, Ladekabel vergessen? Kein Problem, die diversen Lademöglichkeiten von Steckdosen über USB-Anschlüsse bis hin zu induktiven Stromstationen schaffen Abhilfe. Auch Drucker stehen bereit. In vielen dieser Zonen sorgt Tageslicht für natürliche Beleuchtung. Und wer zwischendurch den Blick schweifen lassen möchte, beobachtet das rege Treiben auf dem Vorfeld (Terminal 1 und 2 an fast allen Gates).

Yoga am Flughafen Frankfurt

Ein Sonnengruß vor dem Abheben

Zwei komplett ausgestattete Yogaräume laden zur Entspannung bei sanfter Musik ein. Ob Kobra, Fisch oder herabschauender Hund, die Matten liegen bereit! Videos helfen bei der Umsetzung. Die beiden Räume sind durchgehend geöffnet, sodass man schon morgens oder in der Zeit bis zum Anschlussflug üben kann. Die Nutzung ist gratis (Raum 1 Terminal 1, hinter der Sicherheitskontrolle bei C14-C16; Raum 2: Terminal 2, hinter der Grenzkontrolle bei D1-4).

VIP-Lounge

Luxuriös entspannen

Ein Rückzugsort der Extraklasse ist der 1.300. Quadratmeter große VIP-Lounge-Bereich im Transit B. Abseits stark frequentierter Flugsteige genießen Gäste mit dem nötigen Kleingeld vor der Reise eine Atmosphäre auf 5-Sterne-Niveau, zum Beispiel in einer der acht luxuriösen Suiten mit Marmorbädern, bei einem Cocktail an der Bar oder einer Zigarre in der noblen Smoking Lounge. Der Hunger kann mit Kaviar, Kamelmilch-Schokolade oder auch etwas bodenständiger mit hausgemachter Linsensuppe gestillt werden. Und für die Fahrt zum Gate steht gleich ein ganzer Fuhrpark zur Verfügung. Wie wäre es mit einem Bentley Mulsanne? vip.frankfurt-airport.com/de

Shopping am Airport Frankfurt

Shopping leicht gemacht

Nur keine Hetze am internationalen Drehkreuz Frankfurt, dachten sich die Verantwortlichen, und machten das Online-Duty-free-Shopping möglich. Ideal für alle, die wenig Zeit haben, aber ihre Lieben doch mit einem Mitbringsel überraschen wollen. Bis zu 90 Tage vor Abflug können die Webseiten der Airport-Händler durchstöbert, Ware reserviert und am Reisetag abgeholt werden. Wer über ein Ticket für einen Flug ab Frankfurt Airport ins EU-Ausland verfügt, kann sich die Duty-free-Ware auch an eine Adresse in Deutschland liefern lassen.

 

Die weiteren Flughäfen Hamburg, Düsseldorf und Wien stellen wir Ihnen in den nächsten Wochen vor. Die Airport-Tipps zu München verpasst? Hier entlang!

 

Quelle: CWT Connect Magazine 01/2018, Kirsten Lehmkuhl. Fotos: GettyImages