CWT Kompass

Reiseorganisation

CWT

Tipps und Empfehlungen.

Sind Ihre Unternehmensdaten sicher?

Viele Geschäftsreisende sorgen sich um die Sicherheit der Daten ihres Arbeitgebers. Das hat eine von CWT beauftragte Studie ergeben: Nur 35 Prozent der Reisenden sind zuversichtlich, dass sie sensible Informationen unterwegs gut genug schützen. Dabei gibt es einfache Maßnahmen, die dabei helfen.

Beim Sicherheitsempfinden gibt es deutliche regionale Unterschiede: Von den US-amerikanischen Reisenden ist nur etwas mehr als die Hälfte (54 Prozent) unsicher im Umgang mit Unternehmensdaten.

Doch fast drei Viertel der asiatischen und europäischen Geschäftsreisenden geben an, dass sie sich in Sachen Datensicherheit unwohl fühlen und nicht glauben, dass sie die Daten ihres Arbeitgebers ausreichend schützen.

 

Maßnahmen ergreifen

Dabei gibt es einige Maßnahmen zur Erhöhung der Datensicherheit – man muss sie nur ergreifen. Doch noch nicht einmal 20 Prozent der befragten Geschäftsreisenden werden nach eigener Aussage von ihren Unternehmen regelmäßig über Daten- und Internetsicherheit informiert.

 

 

CWT empfiehlt:

 

Informationssicherheit

Hinweise zur Informationssicherheit des Unternehmens aufmerksam durchlesen und sich informieren, was im Verlustfall zu tun ist

Sichere Aufbewahrung

Mobile Geräte, Bankkarten und wichtige Dokumente bei sich tragen oder in einem Safe verwahren

Dokumente verbergen

Vertrauliche Dokumente vor den neugierigen Blicken anderer verbergen und niemals unbeaufsichtigt liegen lassen; nach Gebrauch vollständig und unlesbar vernichten

Vertrauliche Gespräche

Sicherstellen, dass bei vertraulichen Gesprächen niemand zuhört

Passwörter

Alle Geräte mit Passwörtern und Sperrbildschirmen schützen und Verschlüsselungstechniken nutzen

Öffentliche Geräte

Passwörter niemals an öffentlichen Computern eingeben, niemandem die Zugangsdaten verraten und Tools zum Verwalten von Passwörtern nutzen

Netzwerke

Keine unbekannten Netzwerke, sondern nur verlässliche oder einen VPN-Zugang nutzen

USB-Sticks

Keine USB-Sticks unbekannter Herkunft in den Rechner einstecken und nur sichere Websites über das https-Protokoll nutzen

Aufladen

Auch beim Aufladen bedenken, dass Steckdosen manipuliert sein können, um Informationen auf Mobilgeräten auszuspähen

 

Unternehmen sollten alle diese Bestrebungen unterstützen und ihre Geschäftsreisenden entsprechend informieren und schulen. Wichtig ist außerdem, dass die Mitarbeiter wissen, was zu tun ist, wenn wirklich Daten ausgespäht wurden oder verloren gingen.

 

Weitere Informationen finden Sie hier

Sprechen Sie uns an!

CWT IST IHNEN GERNE BEHILFLICH

Sie möchten Kosten sparen und die Sicherheit auf Reisen erhöhen? Unsere Geschäftsreise-Spezialisten beraten Sie gerne im Travel Management.