skipnavigation

Reiseziele

Business in Fernost

 

Schanghai die Visionäre

 

Die Megametropole Schanghai ist Vorbild und Vorreiter für Chinas zukünftige Entwicklung. Seit jeher zieht die Stadt am Huangpu-Fluss Abenteurer und Visionäre in ihren Bann. So spiegelt die Altstadt mit dem Yu-Garten, Tempeln und Pagoden den Glanz vergangener Dynastien wider. Auch die ehemaligen ausländischen Konzessionen und der Bund mit seinen Prachtbauten zeugen von der Bedeutung Schanghais als internationale Handelsmetropole im 19. Jahrhundert. Und Schanghai ist immer noch in Bewegung: Tag für Tag verwirklichen Investoren und Architekten ihre Visionen. Jüngstes herausragendes Beispiel: der 2015 fertiggestellte, sich 632 Meter in den Himmel drehende Shanghai Tower, der aktuell höchste Wolkenkratzer Chinas und der zweithöchste der Welt. Konzipiert ist er als energieeffizienter, smarter Mikrokosmos, der alles bisher Dagewesene – nicht nur in technischer Hinsicht – übertrifft. Nirgendwo sonst kommt man dem Himmel so schnell so nah (der Aufzug rast in 18 m/s zur Sky-Lobby in der 101. Etage auf 470 Meter), nirgendwo sonst liegen die höchsten Wolkenkrater der Welt und ganz Schanghai zu Füßen.

 

Drei Stunden Freizeit in Schanghai: Auf den Spuren der Revolution

Die „Cultural Street“ Duolun Lu am nördlichen Ende des Stadtviertels Hongkou ist ein echter Geheimtipp. Sie erinnert an die Intellektuellen, die in den 1920/30ern vor der Verfolgung diverser Machthaber ins International Settlement Hongkou flüchteten. Die 1998 renovierte Fußgängerzone mag nicht immer den Originalzustand widerspiegeln, doch die bunte Mischung aus alten Villen, Wohnhäusern, Cafés und Galerien – garniert mit einer Reihe von Bronzestatuen besagter Denker – macht die kleinen historischen Schnitzer allemal wett. Dazwischen warten verstaubte Kramläden, deren Antiquitäten und Kommunisten-Paraphernalien jeden Touristen zum Portemonnaie greifen lassen. Auch hier lohnt es sich, in die kleinen Seitengassen abzubiegen: Immer noch wohnen hier ganz „normale“ Menschen, und so kann man einen neugierigen Blick in den Schanghaier Alltag werfen. Allzu lange warten sollte man mit dem Besuch allerdings nicht: Auch in Hongkou sind langfristig ganze Straßenzüge für die Kompletterneuerung vorgesehen.


Die ausgefallene Tour: Kulturschätze im Bambuskorb

30.000 Restaurants sind eine kulinarische Herausforderung. Fürs Business bestens geeignet sind die eleganten, aber hochpreisigen Restaurants. Mit Kollegen oder nach der Messe sollte man sich die bodenständigen Garküchen nicht entgehen lassen. Die englischsprachigen Guides von UnTour Shanghai verraten, wo man aktuell die besten Streetsnacks findet.


Die beste Joggingstrecke: Weitläufige Industrieromantik

Ein Blick auf die Luftverschmutzungswerte und schon kann’s losgehen in den Xuhui Riverside Public Open Space. Im Zuge der Expo 2010 entstand entlang des Huangpu-Flusses ein Naherholungsgebiet – Industrieromantik inklusive. Mit der Flussbrise im Rücken lässt sich hier eine autofreie 5-km-Runde drehen, mit Blick auf Lastkräne, Containerschiffe und Skyline.


Dos & Don´ts im Business: Geschäftsetikette

„Wer sich so verhält, wie er es überall auf der Welt tun würde, ist auf der richtigen Seite“, erklärt Peter Tichauer, Chefredakteur des Wirtschaftsmagazins ChinaContact. „Ein heikler Punkt ist die Antikorruptionskampagne. Also nichts unternehmen, was als Korruption aufgefasst werden könnte und sich gewahr sein, dass derzeit deshalb kaum jemand bereit ist, Entscheidungen zu fällen. Das ist schon ein Hindernis. So sind auch Essenseinladungen seltener geworden“.

  Quelle: CWT Connect Magazin, Ausgabe 01/2016. Foto: PR
 
CWT Touristik Profi Tipp

Yvonne Niebergall, Manager Leisure Travel bei CWT„Shanghai hat viele beeindruckende Superlative zu bieten – so auch einige der längsten Hängebrücken der Welt. Sie verbinden den Stadtteil Pudong mit seinen Wolkenkratzern, dem Hafen und dem Airport mit Puxi, dem ‚alten Schanghai‘. Die Nanpu-Brücke erstreckt sich über eine beeindruckende Länge von 8.346 Metern. Wer in Schanghai Ruhe und Entspannung sucht, findet sie im wunderschönen und friedlichen Yu Garden. Im Xu Hui Park kann man am frühen Abend den Chinesen beim Tanzen zusehen.“

 

Mobil unterwegs

Mit der App „City Weekend“ kommen aktuelle Schanghai-Veranstaltungstipps direkt aufs Handy (iOS und Android, gratis).