skipnavigation
©WienTourismus/Lois Lammerhuber

Reiseziele

Silicon Valley: Wo Apple, Google & Co. regieren

Silicon Valley: Trip ins Herz von Bytes & Chips

 

Schon Tage vorher gibt es regelmäßig Spekulationen, was der große technische Hit sein könnte. iMac, iPhone, iPad: Vom kalifornischen Cupertino aus revolutionierte Apple, wie wir leben. Die Apple Key Note – kaum ein Ereignis könnte treffender die Bedeutung des Silicon Valleys symbolisieren. Hier, in einem nur 70 km langen und 30 km breiten Gürtel am Pazifik, hat sich eine schier unglaubliche Ansammlung aus Global Playern niedergelassen, deren Produkte und Dienstleistungen auf Silizium-Halbleitern basieren, die jeder Chip benötigt, um Computer und Smartphone anzutreiben.

 

 

Ob Google, Facebook, Intel, Microsoft, Adobe – wenn nicht die Zentrale hier ihren Sitz hat, ist das Unternehmen wenigstens mit einer großen Niederlassung vertreten.

 

Quelle der Entwicklung ist die Universität Stanford, eine Elite-Einrichtung, die schon 30 Nobelpreisträger hervorgebracht hat. Neben ihrem Campus entstand in den 1950er-Jahren der Stanford Industrial Park. Hier gründeten Absolventen kleine Unternehmen, die an neuen Ideen und Produkten tüftelten. Der Austausch von kreativem Potenzial zwischen Start-ups und Großkonzernen funktioniert bis heute. Vom Silicon Valley aus demonstrieren die USA in Fragen digitaler Geschäftsmodelle ihre Führungsrolle.

 

Um sich Wissen über die digitale Transformation anzueignen, reisen zahlreiche Topmanager teils sogar länger ins Silicon Valley und hospitieren bei Facebook, Google und Co. Seien es Chefredakteure großer deutscher Verlage, die etwas über Bezahlmodelle für Print produkte lernen möchten, die Werbeagentur- Chefs, die mit ihrem Verband GWA US-Marketingprofis treffen, oder Unternehmensführer wie der Telekom-Vorstandsvorsitzende Timotheus Höttges, der eine sechswöchige Lernreise unternahm: Sie alle besuchen die großen Player, führen Gespräche mit Investoren oder hören Vorträge von Start-ups. Über das Ziel sagt Timotheus Höttges: „Ich wollte verstehen, warum die Firmen dort so einzigartig erfolgreich, dynamisch und groß sind.“ Welche Antworten hat er gefunden? „Never stop questioning yourself“ – für Höttges der Nährboden für Innovation. „,Disrupt or get disrupted‘, lautet ein weiterer Spruch: Profitable Geschäftsmodelle können quasi über Nacht wegbrechen und durch neue ersetzt werden. Das zwingt zu Offenheit“, resümiert Höttges.

 

Auch CWT profitiert von der Dynamik des Silicon Valleys: Das Unternehmen arbeitet mit Plug and Play zusammen, einem führenden Start-up-Gründerzentrum vor Ort (siehe „Brutkasten Plug & Play“ rechts).

 

 

BRUTKASTEN

Plug and Play Seit Anfang 2016 kooperiert Carlson Wagonlit Travel mit Plug and Play, einem führenden Start-up- Gründerzentrum. Im Fokus steht die Auswahl der vielversprechendsten Start-ups für hochmoderne Produkte und Services im Reisesegment. Zudem ist CWT eines der Hauptmitglieder von Plug and Play Travel & Hospitality. Hier werden zukunfts weisende Technologien im Tourismusbereich identifiziert und gefördert. Plug and Play bietet ein dreimonatiges Programm für Start-ups. Unternehmen, die sich zur Teilnahme qualifizieren, entwickeln Lösungen für Reiseprozesse. Die Teilnehmer werden von Mentoren beraten, können sich Investoren präsentieren und erhalten die Chance für Pilotprojekte mit Unternehmenspartnern.

 

 

Eine Stunde Zeit: The Oval

An der Stelle einer ausgetrockneten Wasserstelle säten die Gründerväter der Stanford University Rasen und ließen Schafe darauf weiden. In den 1980ern machten die Rundbeete „The Oval“ zu dem, was es heute ist: eine wunderschön gepflegte Grünanlage auf dem Uni-Campus, die zu einem inspirierenden Spaziergang einlädt.


Entspannungsprogramm: Pescadero

Nach dem Trubel der Geschäftstermine lohnt sich eine kleine Ausflugsfahrt nach Pescadero (Foto). Die malerische Küstenstadt liegt 30 Minuten mit dem Auto vom Silicon Valley entfernt. Die schöne, zerklüftete Steilküste mit dem Strand davor wird von einem Leuchtturm gekrönt – hier können Sie bei einem Spaziergang die Weite des Pazifiks auf sich wirken lassen und frische Luft tanken. Vor den Toren der kleinen, aber coolen Stadt kaufen derzeit die Silicon-Valley- Millionäre Land. Auf der Fahrt auf dem Highway 84 kommen Sie am San Gregorio General Store vorbei, dessen rustikale Fassade Sie in die Goldgräberzeit mit Cowboys und Indianern zurückversetzt. Hier können Sie stoppen und shoppen: Suchen Sie in Ruhe Mitbringsel für Freunde und Familie aus.

 

 

 

 

Quelle: CWT Connect Magazin, Ausgabe 03/2016. Fotos: Fotolia/Pabkov, Shutterstock/Saraporn

 
CWT Touristik Profi Tipp

Wenn Sie noch eine Idee für eine ungewöhnliche Unternehmung suchen: Wie wäre es mit einem Besuch eines Footballspiels der Collegemannschaft der Stanford University? US-Collegeteams spielen auf höchstem sportlichem Niveau. Bei einem Besuch tauchen Sie tief in das echte Amerika ein – Touristen dürften hier kaum zu finden sein. Die Begeisterungsfähigkeit des Publikums kann bis zu frenetischem Jubel steigen, amerikanische Showelemente sind ebenfalls Legende – ein eindrückliches Erlebnis. Tickets können Sie online buchen. Nur die Regeln müssen Sie sich vorher noch aneignen.

www.cwt-touristik.de