skipnavigation

2017: Mehr Wachstum in der Veranstaltungsbranche.

 

Der Meetings & Events Forecast 2017 hat ermittelt, dass die Veranstaltungsbranche im kommenden Jahr auf Wachstum hoffen kann. Die von CWT Meetings & Events jährlich veröffentlichte Studie hilft bei der Budgetplanung und der Organisation von Veranstaltungen, da sie wichtige Daten und Erkenntnisse über die Eventbranche liefert.

 

Die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen für das kommende Jahr sind instabil – das zeigte bereits die Studie zur globalen Preisentwicklung in der Reisebranche. Das ist ein guter Anlass für Veranstaltungsplaner, noch genauer auf die Kosten zu schauen und zu versuchen, den größtmöglichen Wert aus ihren Events zu schöpfen.

 

Was den Markt beeinflusst

Die Entwicklung von Hotelraten ist schwer einzuschätzen, jedoch werden die großen Zusammenschlüsse von Hotelketten nicht vor 2018 Auswirkungen auf das Preisgefüge haben. Sharing-Angebote breiten sich auch bei Meetings und Events aus und bringen ungewöhnliche Veranstaltungsorte wie etwa Yogastudios, Hausboote etc. und Veranstaltungsplaner zusammen. Zwar haben diese Locations viele Vorteile und sind oft günstiger, jedoch bieten sie selten die Unterkunft mit an, was sie für viele Veranstaltungen ungeeignet macht. Auch Sicherheitsaspekte bleiben häufig unklar. Zusammenschlüsse bei Event-Agenturen können zwar zu weniger Wettbewerb und damit Preissteigerungen führen, jedoch bleibt der Markt fragmentiert, vor allem bei Anbietern von veranstaltungsspezifischen Technologien. Planer von Incentives erwarten steigende Budgets, und der Anteil von Veranstaltungen in den Marketingbudgets wird auf 25 Prozent geschätzt. Nach wie vor bestehen Zielkonflikte zwischen Marketing und Einkauf, die man durch stärkeren Fokus auf den Return on Event zu mildern versucht. Strategisches Meetingsmanagement (SMM) wird ausgebaut, darüber haben wir eine Beitragsreihe veröffentlicht, die Sie hier nachlesen können.

Trends bei Veranstaltungen

Die Verpflegungskosten werden weiter steigen, das hat eine Reihe von Ursachen: Sonderwünsche bei Speisen und ein höherer Qualitätsanspruch von Teilnehmern, gestiegene Kosten bei der Produktion von Lebensmitteln sowie veränderte Im- und Exportbedingungen.

Die technischen Möglichkeiten entwickeln sich stetig weiter und mit ihnen die Erwartungen, daher wandeln sich auch die Anforderungen an Planer ständig.

Die virtuelle Teilnahme an Meetings wird immer besser möglich. So können auch Zielgruppen teilnehmen, die nicht vor Ort sein können. Auch die Integration von Geschäftsreisen und Veranstaltungen schreitet weiter voran.

Das Thema Sicherheit ist nicht nur bei Flügen wichtig, sondern bei allen Reisekomponenten von der Anreise über den Aufenthalt selbst bis zur Abreise.

Die Entwicklung in EMEA

Die Gruppengröße steigt, während die Kosten pro Teilnehmertag gleichbleiben. Mittelklassehotels werden verstärkt gebucht, was an strengen Unternehmensrichtlinien, reduzierten Budgets und der gewachsenen Regulation in bestimmten Branchen liegt. Gleichzeitig investieren Hotelketten in den Ausbau von Kapazitäten, sodass das Angebot steigt. Onlinetools zur Registrierung, Anmeldung und Buchung werden stärker nachgefragt, sowohl aus Kosten- als auch aus Sicherheitsgründen. Die Nachfrage nach virtuellen Veranstaltungslösungen ist noch zögerlich, persönlichen Treffen überwiegen. Wegen strengerer Compliance-Regeln sinken im Pharma-Sektor die Teilnehmerzahlen, speziell bei internationalen Kongressen. Die Automobilindustrie hingegen investiert stärker in Kundenincentives und Veranstaltungen in Übersee.

Empfehlungen für erfolgreiche Veranstaltungen 2017

  • Betrachten Sie kleine Meetings strategisch, denn sie machen etwa 70 bis 80 Prozent aller Veranstaltungen aus und bergen daher viel Einsparpotenzial.
  • Verleihen Sie ihrem Event Bedeutung und bieten Sie kreative und inspirierende Themen jenseits der Business-Tagesordnung an.
  • Nutzen Sie Technologien gezielter, um Informationen zu erhalten und auszuwerten.
  • Involvieren Sie alle Beteiligten.
  • Beginnen Sie ein SMM-Programm oder bauen Sie es weiter aus, wenn Sie schon eines haben.
  • Gehen Sie Partnerschaften mit Leistungsträgern wie Hotelketten und Fluggesellschaften gezielter an und schöpfen Sie Potenziale besser aus.
  • Strukturieren Sie den Einkauf von Locations und schauen Sie auch nach alternativen Veranstaltungsorten.

Die gesamte Branche hat sich enorm weiterentwickelt, Kreativität und neue technische Möglichkeiten gehen hier Hand in Hand. Menschen zusammenzubringen bleibt der kritische Erfolgsfaktor.

Studie für Veranstaltungsplaner: Meetings & Events Forecast 2017.

Veranstaltungsmanagement

MEETINGS & EVENTS

Bringen Sie mit Meetings und Events Ihr Business voran und inspirieren Sie Ihre Teilnehmenden.

Mehr erfahren